BQÜ

Baubegleitende Qualitätsüberwachung (BQÜ)

Als baubegleitende Maßnahme ist es ratsam, die Hilfe eines erfahrenen Sachverständigen in Anspruch zu nehmen. Der Umfang meiner Tätigkeit ist für den Auftraggeber frei wählbar und jederzeit veränderbar, wie es die jeweilige Situation im Bauablauf erfordert. Empfehlenswert ist eine erste Besprechung noch vor oder während der Planungsphase. Sollte diese und der Bau- oder Kaufvertrag bereits abgeschlossen sein, sind jeweils zu folgenden Abschnitten Begehungen (gemeinsam mit dem Unternehmer) empfehlenswert:

  • Nach der Kellerabdichtung vor dem Einfüllen des Erdreiche
  • Am Ende des Rohbaus
  • Während der Verkleidung der Dachunterseite gegen Luftdurchgang
  • Nach den Installationsarbeiten vor Putz und Estrich
  • Bei der Endabnahme

„Die Leistungen werden nach erforderlichem Zeitaufwand abgerechnet.“ Bei einem Baustellenbesuch ist mit einem durchschnittlichen Zeitaufwand von 2 bis 3 Stunden zu rechnen, abhängig von der vorzufindenden Qualität. Erforderlichenfalls und wenn gewünscht, kommen dazu Bürobearbeitungszeiten für Dokumentation und ggf. Empfehlungen zur Mangelbeseitigung. Der Sachverständige steht jederzeit für telefonische Fragen während der Bauzeit zur Verfügung.

Eduard Hartmann ist Vertragspartner bei GTÜ für BQÜ