„Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?“

22.10.2018

„Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?“

In Zeiten knappen Wohnraums in Ballungszentren und rasant steigenden Mieten ist der Begriff “Mietpreisbremse” in Deutschland zum Schlagwort geworden.

Allerdings weiß kaum einer, wie diese Regulierung der Mietpreise wirklich funktioniert und inwieweit der Otto-Normal-Mieter davon betroffen ist. Daher hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V., einen umfangreichen Ratgeber “Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?” veröffentlicht. Hier werden u.a. die folgenden Informationen bereitgestellt:

  • Rechtliche Grundlagen für die Mietpreisbremse
  • Rechtliche Grundlage
  • Bundesländer mit Mietpreisbremse
  • Ortsübliche Miete, Indexmiete oder Staffelmiete
  • Auswirkungen & Nachteile der Mietpreisbremse uvm.

Den kostenlosen Ratgeber des Berufsverbandes der Rechtsjournalisten e.V. finden Sie unter https://www.mietminderung.net/mietpreisbremse/.

 

HARTMANN SCHULZ PARTNER
Die Sachverständigen für Bau und Immobilien
Annastraße 28
97072 Würzburg
Telefon 0931/705070-0
Fax 0931/705070-9
info@hartmann-schulz-partner.de
www.hartmann-schulz-partner.de

Neue Checkliste zur Wertermittlung

30.04.2018

Neue Checkliste zur Wertermittlung

Eigentümer können mit einer neuen Checkliste prüfen, ob ein Immobiliengutachten in Form und Inhalt korrekt ist. Der Bundesverband öffentlich bestellter und vereidigter sowie qualifizierter Sachverständiger e.V., der b.v.s, stellt die Liste auf seiner Website (www.bvs-ev.de) zu Verfügung.

Werden bestimmte Punkte mit einem „Nein“ beantwortet, sollten Verbraucher die Qualität des Gutachtens kritisch hinterfragen.

 

HARTMANN SCHULZ PARTNER
Die Sachverständigen für Bau und Immobilien
Annastraße 28
97072 Würzburg
Telefon 0931/705070-0
Fax 0931/705070-9
info@hartmann-schulz-partner.de
www.hartmann-schulz-partner.de

Eduard Hartmann ist 1. Vorsitzender im BVS Bayern

15.03.2017

Eduard Hartmann ist 1. Vorsitzender im BVS Bayern

Am Freitag, 10. März 2017 fand im Salzstadel Regensburg die Mitgliederversammlung des Sachverständigenverbandes BVS-SACHVERSTÄNDIGE Bayern statt. Turnusgemäß fanden auch Neuwahlen des Vorstandes statt.

Herr Dipl. Ing. (FH) Eduard Hartmann, Mitinhaber des Sachverständigenbüros HARTMANN SCHULZ PARTNER, wurde mit großer Mehrheit zum 1. Vorsitzenden des Sachverständigenverbandes BVS-SACHVERSTÄNDIGE Bayern gewählt.

Der neue Vorstand des BVS-Sachverständige Bayern, v.l.n.r.: Schatzmeister Michael Bieber, stellv. Schatzmeiserin Christiane Herget, 2. Vorsitzender Eugen Haberkorn, 1. Vorsitzender Eduard Hartmann

Würzburg hat keinen Wohnraummietspiegel

23.02.2016

Würzburg hat keinen Wohnraummietspiegel

In Bayern wurde die Mietpreisbremse zum 01.08.2015 eingeführt. In 137 bayerischen Gemeinden und Städten darf künftig bei Neuabschluss eines Mietvertrages die Miete höchstens 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Von der Mietpreisbremse sind 13 der insgesamt 25 kreisfreien Städte Bayerns betroffen. Von diesen 13 Städten weisen gerade einmal 7 Städte einen Mietspiegel auf. „Würzburg hat keinen Wohnraummietspiegel“ weiterlesen

Mietspiegel 2015 für Gewerbeimmobilien in der Stadt Würzburg ab sofort verfügbar

Mietspiegel 2015 für Gewerbeimmobilien in der Stadt Würzburg ab sofort verfügbar

Die 1. Auflage des Gewerbemietspiegels für Würzburg fand bei Mietern, Vermietern, Ämtern und Gerichten so großen Anklang, dass eine Neuauflage unumgänglich war. Mit der Veröffentlichung des Mietspiegels 2015 für Gewerbeimmobilien in der Stadt Würzburg liegt nun die 2., aktualisierte Auflage, vor. „Mietspiegel 2015 für Gewerbeimmobilien in der Stadt Würzburg ab sofort verfügbar“ weiterlesen

Überprüfung lohnt sich – Den Immobilien-Bedarfswert ermitteln

Überprüfung der Bedarfswertermittlung des
Finanzamtes lohnt sich – qualifizierte Gutachten
ermitteln realen Immobilienwert

Auf den Artikel in der Novemberausgabe 2014 des Magazins „Wirtschaft in Mainfranken“ der IHK Würzburg-Schweinfurt gelangen Sie durch Anklicken dieses Links IHK Würzburg-Schweinfurt

Im Falle einer Erbschaft, Schenkung oder generellen Eigentumsübertagung fallen Steuern an. Bemessungsgrundlage für die Finanzbehörden ist der Bedarfswert nach dem Bewertungsgesetz (BewG). Dipl.-Ing. Stephan Schulz, öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Immobilienbewertung in Würzburg, erklärt, warum eine Prüfung des Bedarfswertbescheides Sinn macht und worauf Unternehmer und Privatpersonen achten sollten. „Überprüfung lohnt sich – Den Immobilien-Bedarfswert ermitteln“ weiterlesen

Mietenanstieg gestoppt?

Mietenanstieg gestoppt?

Laut dem neuesten Wohn-Preisspiegel 2013/2014 des Immobilienverbandes IVD sind die Wohnungsmieten im Bundesdurchschnitt im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen. Eine quartalsweise Betrachtung verschiedener Institute deutet dagegen auf ein Ende des Mietanstiegs hin.

Würzburg, 17. Oktober 2013.

Laut IVD bewegt sich die bundesdurchschnittliche Mietsteigerung in den letzten 12 Monaten mit ca. 3 % knapp über der Inflationsrate. In den vergangenen 20 Jahren seien die Realmieten inflationsbereinigt sogar gesunken, da die Mieten seit 1993 geringer angestiegen sind als die Löhne und Lebenshaltungskosten. „Mietenanstieg gestoppt?“ weiterlesen

Sinkende Wohnungsmieten – auch in Würzburg ?

Sinkende Wohnungsmieten – auch in Würzburg ?

Der Immobilienindex IMX ® von Immobilienscout24 weist für einige Großstädte Deutschlands seit Mai bzw. Juni sinkende Angebotsmieten auf. Bundesweit wird eine Verlangsamung des Anstiegs verzeichnet. Die Angebotspreise für Wohnimmobilien sind dagegen weiter gestiegen

Würzburg, 23. September 2013.

In der neuesten Veröffentlichung des Immobilienindex IMX ® für August werden für Hamburg, Köln, Frankfurt, und München sinkende Angebotsmieten ausgewiesen. In Hamburg und München betrug der Rückgang seit Mai ca. 1%. Einzig in Berlin stiegen die Angebotsmieten im gleichen Zeitraum um ca. 1%. Bundesweit wird seit Mai eine zunehmende Stagnation der Angebotsmieten ausgewiesen. „Sinkende Wohnungsmieten – auch in Würzburg ?“ weiterlesen

Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen

Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen

Würzburg, 03. Juni 2013.
Noch im Dezember vergangenen Jahres hatte der Bundestag eine Mietrechtsänderung verabschiedet, die die Begrenzung der Miethöhe ausschließlich von bestehenden Verträgen betraf. Vergeblich hatte die SPD vorgeschlagen, auch die Neuvertragsmieten auf maximal 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete zu begrenzen.
„Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen“ weiterlesen