“Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?”

22.10.2018

“Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?”

In Zeiten knappen Wohnraums in Ballungszentren und rasant steigenden Mieten ist der Begriff “Mietpreisbremse” in Deutschland zum Schlagwort geworden.

Allerdings weiß kaum einer, wie diese Regulierung der Mietpreise wirklich funktioniert und inwieweit der Otto-Normal-Mieter davon betroffen ist. Daher hat der Berufsverband der Rechtsjournalisten e.V., einen umfangreichen Ratgeber “Mietpreisbremse – Ein Gesetz zum Schutz der Mieter?” veröffentlicht. Hier werden u.a. die folgenden Informationen bereitgestellt:

  • Rechtliche Grundlagen für die Mietpreisbremse
  • Rechtliche Grundlage
  • Bundesländer mit Mietpreisbremse
  • Ortsübliche Miete, Indexmiete oder Staffelmiete
  • Auswirkungen & Nachteile der Mietpreisbremse uvm.

Den kostenlosen Ratgeber des Berufsverbandes der Rechtsjournalisten e.V. finden Sie unter https://www.mietminderung.net/mietpreisbremse/.

 

HARTMANN SCHULZ PARTNER
Die Sachverständigen für Bau und Immobilien
Annastraße 28
97072 Würzburg
Telefon 0931/705070-0
Fax 0931/705070-9
info@hartmann-schulz-partner.de
www.hartmann-schulz-partner.de

Koalitionsvertrag, Beschlüsse zu Wohnungsmieten

Koalitionsvertrag, Beschlüsse zu Wohnungsmieten

Die im “Paket für bezahlbares Bauen und Wohnen” vereinbarten Punkte wurden weitestgehend in den mit „Deutschlands Zukunft gestalten“ betitelten Koalitionsvertrag übernommen.

Würzburg, 27. November 2013.

Den kompletten Text des Koalitionsvertrages finden Sie unter https://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokumente/koalitionsvertrag.pdf.

Während beim Denkmalschutz keine Änderungen geplant sind („4.3. Kultur, Medien und Sport“) und die Förderung energetischer Maßnahmen („1.4. Die Energiewende zum Erfolg führen“) intensiviert werden soll, sind für die Bau- und Immobilienbranche nahezu sämtliche Maßnahmen enthalten, auf die man sich bereits im Vorfeld verständigt hatte („4.2 Lebensqualität in der Stadt und auf dem Land“). „Koalitionsvertrag, Beschlüsse zu Wohnungsmieten“ weiterlesen

Mietenanstieg gestoppt?

Mietenanstieg gestoppt?

Laut dem neuesten Wohn-Preisspiegel 2013/2014 des Immobilienverbandes IVD sind die Wohnungsmieten im Bundesdurchschnitt im Vergleich zum Vorjahr weiter gestiegen. Eine quartalsweise Betrachtung verschiedener Institute deutet dagegen auf ein Ende des Mietanstiegs hin.

Würzburg, 17. Oktober 2013.

Laut IVD bewegt sich die bundesdurchschnittliche Mietsteigerung in den letzten 12 Monaten mit ca. 3 % knapp über der Inflationsrate. In den vergangenen 20 Jahren seien die Realmieten inflationsbereinigt sogar gesunken, da die Mieten seit 1993 geringer angestiegen sind als die Löhne und Lebenshaltungskosten. „Mietenanstieg gestoppt?“ weiterlesen

Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen

Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen

Würzburg, 03. Juni 2013.
Noch im Dezember vergangenen Jahres hatte der Bundestag eine Mietrechtsänderung verabschiedet, die die Begrenzung der Miethöhe ausschließlich von bestehenden Verträgen betraf. Vergeblich hatte die SPD vorgeschlagen, auch die Neuvertragsmieten auf maximal 10 % über der ortsüblichen Vergleichsmiete zu begrenzen.
„Mietpreisbegrenzung für Neuvermietungen“ weiterlesen